Event-Kooperation: Märchendinner

Ich erzähle Märchen – beim Märchendinner in Rosins Restaurant & Café

Silke Kronen und Michael Rosin freuen sich auf das gemeinsam organisierte Märchendinner.

Am 13. April 2018 lese ich beim Märchendinner in Rosins Restaurant & Café in Kamp-Lintfort ein paar spannende Klassiker der Brüder Grimm vor. Das kam so: Mein Kunde Michael Rosin (nicht verwandt mit dem TV-Koch Frank Rosin) wollte in seinem Restaurant gerne mal etwas anderes machen und eine Lesung mit Menü anbieten. Er sprach mich an, ob ich eine Idee hätte, wie man das umsetzen kann und der Funke zündete gleich. Darauf hatte ich wirklich Bock. Nach Gesangsunterricht, Live-Auftritten mit der Band, Recording im Proberaum und Video-Vertonungen war das mal was Neues. „Ich kümmere mich um die Tontechnik und kann vorlesen,“ bot ich ihm strahlend an. Er grinste verschmitzt und sagte „Ich weiß ….“. „Aber was?“  „Märchen!“ rief seine Mitarbeiterin. Zack, war die Sache beschlossen und ich ging auf Märchensuche.

Letztlich führte kein Weg an den „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Grimm vorbei, die ich mir auch tatsächlich in der örtlichen Buchhandlung als kommentierte Gesamtausgabe in drei Bänden bestellt und nicht aus dem Internet ausgedruckt habe. Die Auswahl war gar nicht so leicht. 200 Geschichten haben die Grimms gesammelt, darunter richtig skurrile Sachen, wie „Von dem Mäuschen, Vögelchen und der Bratwurst“. Für den Anfang habe ich drei bekannte Geschichten mit Happy End ausgewählt: „Hänsel und Gretel“, „Tischlein deck dich“ und “Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen“.

Das Besondere: Es handelt sich um die Originalfassung der Brüder Grimm von 1857. Die Sprache ist etwas altertümlich und gelegentlich trifft man auf Formulierungen, die heute nicht mehr gebräuchlich sind, aber es ist trotzdem gut verständlich. Hat was. Man fühlt sich zurückversetzt in eine andere Zeit. Ich war überrascht über manches Detail, das ich entweder vergessen habe oder das in den modernen Versionen nicht vorkommt. Wer erinnert sich noch, was der Ziege am Ende von „Tischlein deck dich“ wiederfährt?

Zur Lesung gibt es ein 3-Gang-Menü, das heißt, es gibt eine Lesung von etwa 20 Minuten und dann wird ein Gang serviert, dann wieder eine Lesung und so weiter.

Ich bin sehr gespannt, wie dieser Lese- und Genussabend ankommt und hoffe natürlich auf ein volles Haus. Wenn das Konzept aufgeht, planen wir weitere Leseabende dieser Art.

Die Eintrittskarten kosten für Erwachsene 25 Euro pro Person und für Kinder bis 12 Jahre 20 Euro, das 3-Gang-Menü ist in diesem Preis enthalten (ohne Getränke). Die Karten sind erhältlich in Rosins Restaurant & Café, Stappweg 30, Kamp-Lintfort (Saalhoff), Telefon: 02842/41044. (www.rosins.de)

Hörprobe:

Von dem Mäuschen, Vögelchen und der Bratwurst (MP3, 3,57 MB/3:53 Minuten)

Die Songs meiner Band concrete flowers kann man hier kostenlos streamen und downloaden:
www.concrete-flowers.de